Connect with us
kontaktlinsen im urlaub

Lifestyle

Kontaktlinsen im Wasser – Pool, Strand, Sonne und Meer

Die Sommerferien stehen an oder haben in manchen Bundesländern bereits begonnen und viele Deutsche zieht es ans Meer. Darunter auch etliche Kontaktlinsenträger. Sommer, Sonne, Strand und kristallklares Wasser – was will man mehr? In Italien, Spanien oder auch Übersee tanken die Menschen auf, lassen die Seele baumeln und erholen sich. Doch vor jedem Urlaub gibt es einige Vorbereitungen, die zu treffen sind. Gut, es geht in diesem Fall nicht um aufwendige und teure Impfungen für einen Trip in den Dschungel, doch die Frage, ob man Kontaktlinsen in den Urlaub mitnehmen und am Strand tragen sollte, ist für Betroffene nicht unerheblich. Schließlich will man auch oder gerade im Urlaub nicht auf die unsichtbaren Sehhilfen verzichten. Aber die Augen sollen schon auch keine Probleme machen. Mit einer kleinen Checkliste bleibt Ärger dann auch aus und man kann _ auch mit den Kontaktlinsen – die freien Tage in vollem Umfang genießen.

  1. Pflegemittel einpacken. Geht das nämlich im Urlaubsland aus, kann es unter Umständen schwierig sein, ein geeignetes Präparat als Ersatz zu finden.
  2. Oft reisen wir mit dem Flugzeug zu den Traumstränden dieser Erde. Die klimatisierte Luft an Flughäfen und vor allem auf Langstreckenflügen macht den Augen zu schaffen. Nachbenetzungstropfen sollten daher im Handgepäck auf keinen Fall fehlen. Achtung: Wegen der neuen Flüssigkeitsregelung zur Sicherheit an Flughäfen (Terrorgefahr) bitte nur Flaschen mit max. 100 ml Inhalt einpacken.
  3. Weiche Kontaktlinsen eignen sich zum Schwimmen besser als harte. Letztere liegen nicht so gut im Auge, weshalb sich zwischen Linse und Auge leichter Sandkörner oder andere feine Partikel schieben können, die dann drücken. Abgesehen davon hat sicher keiner Lust, seine Linsen auf dem Grund des Swimmingpools oder Ozeans zu suchen.
  4. (Weiche) Tageslinsen sind extrem pflegeleicht, weil man für sie keine zusätzliche Pflege aufwenden muss und sie nach dem Tragen am Abend/in der Nacht wegschmeißt. Außerdem würden Chlor und Salz im Wasser Wochen- oder Monatslinsen schädigen, weil beide Stoffe recht aggressiv gegenüber dem Linsenmaterial sind. Auf der absolut sicheren Seite sind jene, die beim Schwimmen eine Taucherbrille tragen. So kommt kein Wasser an die Augen und die Linsen sind „geschützt“.
  5. Last but not least – die Sonnenbrille. Sie sieht nicht nur stylisch aus, sondern schützt das Auge zusätzlich vor Fremdkörpern. Zudem ergänzt sie den in vielen Kontaktlinsen eingearbeiteten UV-Schutz.
Continue Reading
Ebenfalls interessant...

Mehr aus der Kategorie Lifestyle

Im Trend

To Top