Connect with us
Was ist Hot Yoga

Körper und Geist

Was ist Hot Yoga?

Hot Yoga – was ist das?

Hot Yoga ist eine Variante des ursprünglichen Hatha-Yoga, die in einer erhöhten Temperatur praktiziert wird. Diese Form des Yogas unterscheidet sich darin, dass sie in einem heißen und feuchten Raum stattfindet. Je nach Art der Klasse kann es Temperaturen von bis zu 40 Grad Celsius geben. Gleichzeitig wird im Allgemeinen eine relativ hohe Luftfeuchtigkeit von etwa 45 % aufrechterhalten.

Durch die Kombination aus Hitze und Feuchte verändern sich die Eigenschaften des Körpers deutlich: Die Muskeln lockern sich leicht, sodass tiefer in die Dehnungen und Übungen vorgedrungen werden kann, und die Ausscheidung von Giftstoffen wird beschleunigt. Zudem hat Hot Yoga den Vorteil, dass es die Ausdauer trainiert und den Geist beruhigt – was zu mehr Selbsterkenntnis führen kann.

Bei dieser Art des Yogas gibt es jedoch einige Punkte zu beachten: Da man beim Praktizieren schwitzt und Flüssigkeit verliert, muss man häufig Wasser trinken – insbesondere vor und nach dem Training –, um hydriert zu bleiben. Weiterhin sollte immer versucht werden, ruhig und ohne Stress anzukommen. Außerdem sollte man sichergehen, dass es genügend Sauerstoff im Raum gibt!


Welche Vorteile hat Hot Yoga?

Hot Yoga ist ein relativ neuer Trend in der Fitness Szene. Es beinhaltet das Üben von Yoga-Übungen und anderen meditativen Bewegungen in hohen Temperaturen. Dies wird meist in speziellen Studios oder Wellnesszentren durchgeführt, die über ausreichende Klimaanlagen verfügen.

Die Vorteile des Hot Yoga liegen vor allem darin, dass es den Körper besser warm halten kann, sodass mehr Muskelentspannung und Dehnung erzielt werden können. Dadurch wird nicht nur die Flexibilität verbessert, sondern gleichzeitig auch die Ausdauer trainiert und eventuell bestehende Schmerzen gelindert.

Ebenso kann Hot Yoga aufgrund seines Fokus auf Entspannung zu einer besseren psychischen Gesundheit führen. Zudem stärkt es den Kreislauf, da sich der Körper an die Wärme gewöhnen muss und somit Toxine schneller abtransportiert werden.


Was sind die Nachteile von Hot Yoga?

Obwohl es viele Vorteile hat, kann Hot Yoga auch sehr riskant sein. Einer der Hauptnachteile von Hot Yoga besteht darin, dass man anfälliger für Verletzungen ist. Die Hitze sorgt zwar dafür, dass Sie leichter dehnen können, aber es macht Ihren Körper auch schwächer und weicher als sonst. Es gibt daher mehr Möglichkeiten für Muskelkrämpfe oder sogar für Brüche.

Aus demselben Grund kann es besonders schwierig sein, Atemtechniken in der Hitze beizubehalten. Deshalb sollten Neulinge vor Beginn unbedingt jederzeit auf ihren Körper hören.

Ansonsten können zu viel Wärme und Feuchtigkeit im Raum zu einem erhöhten Risiko für Infektionskrankheiten führen – insbesondere dann, wenn keine geeigneten Hygienemaßnahmen ergriffen werden. Übelkeit und Schwindel sind weitere mögliche Nebeneffekte von Hot Yoga; letzteres ist oft bei Personen mit Bluthochdruck oder Gefäßerkrankungen der Fall.

Deswegen empfehlen Experten oft, vor dem Einstieg ins Hot Yoga Erste-Hilfe-Kurse zu absolvieren sowie die Techniken genau zu lernen und nicht allein anhand von Videos oder Onlinekursen zu lernen – auch wenn man bereits fortgeschrittenes Wissen besitzt.

Continue Reading
Ebenfalls interessant...

Mehr aus der Kategorie Körper und Geist

To Top